Vorteile der Rollengewindetechnik (Advantages of Roller Screw Technology)

Hohe Effizienz bei längerer Lebensdauer

Zwischen einem Planetenrollengewindetrieb und einem Kugelgewindetrieb bestehen erhebliche verfahrenstechnische Unterschiede. In einem Kugelgewindetrieb berühren sich die Stahlkugeln untereinander und rotieren in Laufrillen in gegenläufigen Richtungen. Auch bei guter Schmierung verursacht die dabei entstehende Reibung eine starke Hitzeentwicklung und Verschleiß aufgrund der steigenden Rotationsgeschwindigkeiten. In einem Rollengewindetrieb werden die Planetenrollen durch einen Achszapfen an jedem Rollenende gedämpft. Da sich die Rollen untereinander nicht berühren, kommt es zu keinerlei Reibung.

roll vs ball chart

Rollengewindetechnik für höhere Effizienz und Produktivität

Die Rollengewindetechnik ermöglicht höhere Rotationsgeschwindigkeiten. Aufgrund des Einsatzes von Rollen entfällt die Notwendigkeit des Abrollens (Abwälzen) und Zurückbeförderns der Kugeln und damit der Umlenksysteme für die Kugelrückführkanäle, die bei Kugelgewindetrieben verwendet werden. Aus diesem Grund arbeiten Planetenrollengewindetriebe effizient bis zu 6.000 U/Min.

 

Größere Lastverteilung für höhere Belastbarkeit und längere Lebensdauer

comparison white smallEin Kugelgewindetrieb vergleichbarer Größe verfügt über max. 50 Kugeln in permanentem Kontaktdruck, so dass seine Tragfähigkeit und Lebensdauer beeinträchtigt sind. Umgekehrt resultiert die längere Lebensdauer und höhere Stoßfestigkeit eines Rollengewindetriebs aus dessen deutlich größerer Druckübertragungsfläche. Der Kontakt erfolgt gleichzeitig an jedem Gewinde einer jeder Rolle. Durchschnittlich gibt es bei einem 1,5“ langen Rollengewindetrieb 200 Kontaktpunkte auf einem Durchmesser von 1“. Daher wird die Last auf das ca. Vierfache der Fläche verteilt, woraus eine bis zu 15-mal längere Lebensdauer und eine bis zu 15-mal höhere Tragfähigkeit resultieren. Darüber hinaus verbessert die spezifische Konstruktion eines Rollengewindetriebs die Steifigkeit und gewährleistet damit eine höhere Präzisionsstabilität und verlängerte Lebensdauer.

 

 

Weniger Lärm für leiseren Betrieb

Der Lärm bei Kugelgewindetrieben wird durch die aneinanderstoßenden Kugeln in den Rückführkanälen hervorgerufen. Im Gegensatz dazu wird das Geräusch eines Rollengewindetriebs von den Zahnrädern zur Rollensynchronisierung verursacht, die eine viel höhere Frequenz (typischerweise das 10-Fache) aufweisen. Außerdem steigt der Geräuschpegel bei einem Rollengewindetrieb nicht exponentiell mit seiner Geschwindigkeit an. Demzufolge arbeiten Rollengewindetriebe in der Regel deutlich leiser als Kugelgewindetriebe.

Kontaktiere uns